Freitag, 3. Juni 2016

Im Backwahn: Fluffiger Erdbeer-Rhabarber-Joghurtkuchen

Ich liebe die Rhabarberzeit. Und die Erdbeerzeit. Diese Woche habe ich bei uns beim Bauern die ersten heimischen Erdbeeren bekommen. Waren die lecker! Zum Glück gibt's auch noch Rhabarber. Und weil das größte Glück die Kombination aus Rhabarber und Erdbeeren ist, hab' ich doch gleich einen herrlich fluffigen Erdbeer-Rhabarber-Joghurtkuchen gebacken.


Das Ursprungsrezept stammt von lecker.de. Aber ich wäre nicht ich, wenn ich das Rezept nicht noch ein bisschen verändert und wie ich finde, verbessert hätte.

Ich braucht für eine Tortenform (ø ca. 26 cm):
250 g Erdbeeren
300 g Rhabarber (ca. 3 Stangen)
175 g weiche Butter
1 Pck. Vanillezucker
150 g Zucker
1-2 EL brauner Zucker
3 Eier
275 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
1 Vanillestange
150 g Naturjoghurt
etwas Öl zum Fetten der Springform


Den Rhabarber und die Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Butter, den Vanillezucker und die 150 g Zucker mit dem Rührbesen des Mixers schaumig schlagen. Das ausgekratzte Mark der Vanilleschote und die Eier einzeln nacheinander unterrühren. Das Mehl und das Backpulver mischen und ebenfalls abwechselnd mit dem Joghurt in den Teig rühren.

Die Backform mit dem Öl ausfetten und den Backofen auf 175 °C (Umluft 150 °C) vorheizen.

Die Hälfte der Früchte dem Teig unterheben und den kompletten Teig in die Springform füllen. Die zweite Hälfte der Früchte auf dem Teig verteilen und mit dem braunen Zucker bestreuen.

Kuchen ca. 50 Minuten backen. Nach dem Backen auskühlen lassen, die Springform entfernen und vorm Genießen mit Puderzucker bestreuen.

Durch den Joghurt wird der Kuchen so locker und leicht, dass man sich richtig reinlegen könnte.

Okay - bis auf's letzte Krümel aufessen geht auch!


Während ich das Rezept so runter schreibe, bekomm' ich schon wieder wahnsinnigen Appetit auf diesen leckeren Kuchen. Ich glaube, wenn ihr den probiert habt, geht es euch wie mir und ihr wollt den immer wieder. Der hat wirklich Suchtpotential.

Liebe Grüße,
Eure Anett.

verlinkt mit Freutag, Creadienstag, Ich backs mir

Kommentare:

  1. Boah, sieht der lecker aus! Ich komme gleich vorbei - halte bitte ein Stück für mich bereit. Und einen Kaffee bitte, ja?! *lach*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana,
      leider zu spät! Alles schon weggeputzt. Das nächste mal, sag' ich vorher Bescheid, dann kannst Du vorbei kommen.
      Liebe Grüße, Anett.

      Löschen
  2. Was für ein schönes Rezept. Prima die Idee mit dem Joghurt. Den Kuchen werde ich in dieser Erdbeersaison bestimmt backen. Vielen Dank für's Teilen.
    LG
    Che Vaux

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim Backen und beim Genießen! Ich könnt' ja gleich wieder einen essen ...

      Löschen
  3. Mmmhhh, der sieht aber wirklich lecker aus und wird bestimmt von mir getestet :o) Danke für das Rezept.
    Liebste Grüße aus dem Hunsrück
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anett,

    ich bin ein riesen Rhabarba-Fan! Der Kuchen klingt total lecker , aber auch die gfüllten Eistüten aus dem letzten Post sind richtig toll. Hab ich gleich mal gepinnt!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das Rezept
    Erdbeer-Rhabarber-Joghurtkuchen der ist richtig saftig und Lecker.
    Der wird noch öfters gemacht

    AntwortenLöschen